Mit dem am Dienstag zugestelltem Eilbeschluss hat die für die Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz zuständige 5. Kammer des Verwaltungsgerichts Frankfurt am Main im Wege der einstweiligen Anordnung die Stadt Frankfurt am Main verpflichtet, zu dulden, dass die Antragsteller ab dem Tag ihrer Einreise in das Land Hessen nicht in häuslicher Quarantäne verbleiben müssen.

Auf dem Alten Jüdischen Friedhof Battonnstrasse müssen sechs Berg-Ahorne und ein Ahorn entfernt werden.

 Eine langjährige Forderung der KAV ist nun in einem ersten Schritt umgesetzt: Den Webauftritt der Stadt gibt es ab sofort zum Teil in englischer Sprache.

Ob defekter Staubsauger, verschrammtes Antik-Möbel, in die Jahre gekommenes Holland-Rad oder verstaubtes Tonband-Gerät von den Großeltern – was dem Anschein nach kaputt ist, kann oft mit ein paar kundigen Handgriffen oder mit Hilfe eines Ersatzteils noch gerettet werden.

Das Wachstum der Frankfurter Bevölkerungszahl stagnierte 2020 nahezu. Zum Jahresende hatte die Stadt 758.847 Einwohnerinnen und Einwohner. Mit einem Plus von 273 Personen entspricht die Zahl etwa dem Vorjahresniveau. Während in der ersten Jahreshälfte 2020 trotz der aufkommenden Corona-Pandemie noch ein Anstieg um 343 Personen verzeichnet wurde, sank die Zahl der Frankfurterinnen und Frankfurter in der zweiten Jahreshälfte um 70 Personen.

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt lädt interessierte Frauen am 28. April ein zu lernen, wie sie mit einer bewussten Einstellung und gesundem Selbstmanagement fit bleiben.

Auf dem Sportgelände am Riederwald wird eine weitere Sportstätte errichtet. In das neue Gebäude wird neben einer Turnhalle auch ein Bürokomplex sowie das Clubhaus der Tennisabteilung integriert.

Starke, konsequente Nachwuchsförderung zahlt sich aus.

Die schlechten Nachrichten nehmen kein Ende. Nach Manuel Strodel fällt nun der nächste Spieler endgültig aus.

Das Verletzungspech bleibt den Löwen Frankfurt treu.

Der Center Kale Kerbashian kommt von den Lausitzer Füchsen an den Main und erzielte in bisher 36 Spielen insgesamt 38 Scorer-Punkte.

Auch für die PENNY DEL Saison 2021/22 reichen die Löwen Frankfurt ihren Antrag zur Teilnahme an der Lizenzprüfung ein.

Eintracht Frankfurt und Torhüterin Bryane Heaberlin haben einen einvernehmlichen Aufhebungsvertrag zum 31. März 2021 unterschrieben.

Die DFL Deutsche Fußball Liga hat Eintracht Frankfurt die Lizenz zur Teilnahme am Spielbetrieb der Bundesliga für die Saison 2021/22 erteilt.

Nach dem Finaleinzug und der zurückliegenden Länderspielpause ist das Team von Cheftrainer Niko Arnautis wieder in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga gefordert.

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG und Sportvorstand Fredi Bobic haben sich über die vorzeitige Auflösung des bis zum 30. Juni 2023 laufenden Dienstvertrages mit Wirkung zum 31. Mai 2021 geeinigt. Über die Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG hat auf der Grundlage ihrer im April 2018 durchgeführten Eigenkapitalmaßnahme der Gesellschaft mit dem heutigen Tag weiteres Eigenkapital in Höhe von 22 Millionen Euro zugeführt.

Axel Hellmann fungiert ab sofort als Vorstandssprecher der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

Am Sonntag, 25. April, startet im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt in Kooperation mit der Agentur Allegra die 24. Saison der Klosterkonzerte Frankfurt.

Im Rahmen des an jedem Freitag eines Monats stattfindenden digitalen Programms Oper Frankfurt zuhause werden ab Freitag, dem 23. April 2021, um 19.30 Uhr die Metamorphosen von Richard Strauss (1864-1949) im Livestream über die Website der Oper (www.oper-frankfurt.de) bzw. deren Kanäle bei YouTube (www.youtube.com) und Facebook (www.facebook.com) abrufbar sein.

Während des Lockdowns baut das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum seinen digitalen Auftritt kontinuierlich weiter aus.

Neue Videoformate auf den Social Media Kanälen laden dazu ein, Teilbereiche der Dauer- und Sonderausstellung gemeinsam mit DFF-Mitarbeiter:innen zu erkunden. 

Blick in die Dauerausstellung:
In einer zweiteiligen Video-Serie gibt Thomas Worschech, Leiter des DFF-Filmarchivs und der Gerätesammlung, Einblick in die Dauerausstellung und zeigt, wie die Bilder in Bewegung kamen. Im Gespräch mit Frauke Haß stellt er die Laterna Magica vor, die Zauberlaterne, mit der Rezitator:innen seit dem 17. Jahrhundert in öffentlichen Vorführungen Geschichten erzählten, und zeigt, wie sich umtriebige Erfinder im 19. Jahrhundert über neuartige Apparaturen an das Kino heranpirschten. Die Videos sind auf dem Instagram-Kanal des DFF sowie auf der Website unter dff.film/blick-in-die-dauerausstellung abrufbar.

After work digital // The Sound of Disney:
Die mehrteilige Videoserie bietet Einblicke in die DFF-Sonderausstellung The Sound of Disney. Live via Instagram widmen Kuratorin Daria Berten und Moderatorin Marie Brüggemann sich einzelnen Themenbereichen der Ausstellung zur Klangwelt der klassischen Disney Animationsfilme aus den Jahren 1928 bis 1967. Im Anschluss an die Livesendung sind die Beiträge auf dem Instagramkanal des DFF zu finden. Die nächste Livesendung findet am Dienstag, 4. Mai, um 19 Uhr zum Thema "Synchronisation" statt.

Das Frankfurter Bündnis für Familien überträgt den Frankfurter Abend live aus der Fabriksporthalle Fechenheim.

Der deutsche Industriedesigner Dieter Rams hat in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mehr als 350 Produkte für die Unternehmen Braun und Vitsoe gestaltet, die Tag für Tag von vielen Menschen auf der ganzen Welt benutzt werden und bis heute einen großen Einfluss auf jüngere Gestalterinnen und Gestalter haben.

Die Schließung der Museen geht in die Verlängerung: Bis zum 9. Mai müssen die städtischen Häuser ihre Türen geschlossen halten. Das geht auf die aktualisierte Verordnung des Landes Hessen zurück, die am Donnerstag, 15. April, in Kraft tritt. Das gilt auch für das Institut für Stadtgeschichte, jedoch voraussichtlich mit einer Ausnahme: der Lesesaal und die Sammlungen sind nach Voranmeldung weiterhin zugänglich.

Die Corona-Pandemie und die Lockdown-bedingten Maßnahmen haben die Gäste- und Übernachtungszahlen der Stadt Frankfurt am Main erwartungsgemäß auch im Monat Februar stark beeinflusst. Übernachtungen waren weiterhin nur aus geschäftlichen Gründen erlaubt. 154.006 Übernachtungen (- 80,9 Prozent) und 70.901 Gäste (- 84,3 Prozent) wurden verzeichnet.

Die Kreativ Tours GmbH mit Sitz in Rödermark wird ab Dezember 2021 die drei Expressbuslinien X18, X19 und X83 des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) betreiben.

Seit 2015 bringt die Konferenz COLLISON führende Tech-Unternehmen und Top-Medien zusammen, um über digitale Trends und die Herausforderungen der aktuellen Zeit diskutieren.

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, setzen Kommunen unter dem Dach der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) auf innovative Maßnahmen.

Das Deutsche Börse Venture Network erweitert sein Angebot in Mittel- und Osteuropa.

Zum fünften Mal hat die Fachzeitschrift „busplaner“ den „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis“ (IBNP) verliehen.

Das Busunternehmen “Omnibusbetrieb Winzenhöler” betreibt auch in Zukunft drei regionale und zwei X-Buslinien in Südhessen: Bei der europaweiten Ausschreibung des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) und des Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) für das Linienbündel „LDD Darmstadt-Odenwald“ hat das Unternehmen den Zuschlag für weitere acht Jahre erhalten.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hat den Startschuss für eines der größten On-Demand-Verkehrsprojekte Europas gegeben: Ab Anfang 2021 werden im Verbundgebiet in Zusammenarbeit mit zunächst neun lokalen Partnern elektro- oder wasserstoffbetriebene Fahrzeuge buchbar sein, die die Fahrgäste flexibel und ohne festen Fahrplan ans Ziel bringen.

Hessens Innenminister Peter Beuth hat der Polizeiakademie Hessen stellvertretend für alle sieben Flächenpräsidien der hessischen Polizei Fahrzeuge für die Einstellungsberaterinnen und -berater übergeben.

Die PEFC-Region Hessen hat den aufwendigen Re-Zertifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen. Sie erfüllt alle Voraussetzungen für die nächste Zertifizierungsperiode, das bedeutet, dass zertifizierte hessische Waldbesitzer auch in Zukunft ihr nachhaltiges Wirtschaften mit der PEFC-Urkunde belegen dürfen. Detlef Stys, Vorsitzender der Regionale PEFC-Arbeitsgruppe Hessen, hält das neue Zertifikat in seinen Händen.

Kurz nach Mitternacht ging am Montagmorgen bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main die Meldung ein, dass es zwischen den Bahnhöfen Heusenstamm und Dietzenbach/Steinberg zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen ist.

Am Samstagnachmittag kam es auf der A66 bei Hofheim am Taunus zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Kontakt

Direkter eMail-Kontakt zur VORSPRUNG-Redaktion

-> hier klicken

 

Nachrichten aus Frankfurt

Grid List

Die Denkmalkopie des Standbildes „Karls des Großen“ auf der Alten Brücke in Frankfurt hat ihr Schwert wieder. Am Tag des Karlsamtes, das jedes Jahr zum Gedenken des Todestages Karls des Großen stattfindet, dankten Oberbürgermeister Peter Feldmann und Kulturdezernentin Ina Hartwig dem Neuen Brückenbauverein für sein Engagement.

Eine der größten Photovoltaik-Anlagen im Rhein-Main-Gebiet feiert am 18. April 2021 ihr zehnjähriges Bestehen. Sie umfasst eine Fläche von 20.000 Quadratmetern und befindet sich nur ein paar Schritte vom Frankfurter Hauptbahnhof entfernt auf dem Dach der dortigen S-Bahn-Werkstatt.

Unter dem Motto „Wiesmann will’s wissen“ stellte sich die CDU Bundestagsabgeordnete Bettina M. Wiesmann der Diskussion mit der Basis des Ortsverbandes Bergen-Enkheim.

Regelmäßige Radfahrerinnen und Radfahrer werden es wahrscheinlich schon bemerkt haben: Die beiden Feldwege im Stadtteil Berkersheim, die zu großen Teilen parallel zur Straße Am Dachsberg verlaufen, sind fertiggestellt. Sie sind ausgebaut, mit einer vernünftigen Asphalttragdeckschicht ausgestattet und eignen sich bestens für den Radverkehr.

Dr. med. Boris Bauer (51) ist seit dem 1. April 2021 neuer Leitender Arzt der Radiologischen Diagnostik am Agaplesion Markus Krankenhaus. Er folgt auf Dr. med. Wilfried Herrmann, der sich nach über 40-jähriger Tätigkeit am Hause in den Ruhestand verabschiedet hat.

Die Stadt Frankfurt am Main beabsichtigt ein Gebäude mit rund 16.000 Quadratmeter Fläche im Ben-Gurion-Ring zu mieten und nach einem Umbau für schulische Zwecke zu nutzen.

Am Samstag, 17. April 2021, wird ein oberirdisches Gleichrichterwerk im Grünstreifen an der Kreuzung Wittelsbacherallee/Habsburgerallee durch ein unterirdisches Gleichrichterwerk ersetzt.

Eine neue Informationstafel weist seit kurzem auf die Geschichte der Siedlung am Lindenbaum im Stadtteil Dornbusch hin, die als Teil des Stadterneuerungsprogramms „Das Neue Frankfurt“ in den 1920er Jahren entstand. Es ist das einzige Projekt des Neuen Frankfurt, das von Walter Gropius entworfen wurde.

Im Grünzug zwischen der U-Bahn-Haltestelle Theobald-Ziegler-Straße und der Feldscheidenstraße finden in den nächsten Tagen Baumarbeiten zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit statt.

Am Dienstagmorgen, 23. März, waren in der Josephskirchstraße Feuerwehr und Polizei im Einsatz, da jemand ein Feuer in einer Schule gelegt hatte. Zuvor brachen die unbekannten Brandstifter in die Schule ein und hinterließen Hakenkreuz-Geschmiere.

Für die halbjährlich anstehenden Wartungs- und Reinigungsarbeiten der Frankfurter Tunnel, durchgeführt durch das städtische Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE), wird der Europagarten-Tunnel an fünf aufeinanderfolgenden Tagen von Montag, 19., bis Freitag, 23. April, von morgens bis nachmittags für den Straßenverkehr gesperrt.

Wie soll die Spiel- und Freizeitfläche an der Konstanzer Straße in Fechenheim künftig aussehen? Um die Vorstellungen von Kindern, Jugendlichen, Eltern, Großeltern, Anwohnern und Interessierten trotz Corona-Pandemie in die Planung zu integrieren, hatte die Stadt Frankfurt im Fechenheimer Kernbereich im November und Dezember 2020 eine Fragebogenaktion initiiert.

Am vergangenen Wochenende (17. - 18.04.) waren die Beamten der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen gleich mit mehreren außergewöhnlichen Fällen beschäftigt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag informierte die DB AG die Bundespolizei über ein Pärchen, das sich im Bereich des Fernbahnhofs offensichtlich recht freizügig dem Liebesspiel auf einer Sitzgruppe hingab.

Wegen Brückenbauarbeiten durch Hessen Mobil wird die Omegabrücke am Frankfurter Berg in der Homburger Landstraße (L3003) von Dienstag, 9. Februar, bis Freitag, 12. Februar, sowie von Montag, 15. Februar, bis Mittwoch, 17. Februar, jeweils nachts zwischen 20 und 6 Uhr, für den Fahrverkehr voll gesperrt.

Am Samstagabend (03.04.21) verletzte eine Frau einen Mann im Gallus durch einen Stich in den Hals schwer. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags. Gegen 19:00 Uhr gerieten das spätere Opfer, ein 31-jähriger Wohnsitzloser, und die 27-jährige Tatverdächtige in der Mannheimer Straße am dortigen Busbahnhof in Streit.

Bereits am Dienstag, 9. März, versuchten bislang unbekannte Betrüger an die Wertsachen einer 73-Jährigen zu kommen. Mittels eines "Schockanrufs" versuchte ein vermeintlicher Sohn die Seniorin zur Übergabe ihrer Barschaft zu überreden. Der Schwindel flog jedoch zum Glück auf.

Die 73-jährige Geschädigte erhielt am Dienstagvormittag, 16. März, gegen etwa 11:30 Uhr einen Telefonanruf. Ihr männlicher Gesprächspartner gab sich ihr gegenüber als vermeintlicher Sohn zu erkennen, welcher aufgrund seiner Corona-Erkrankung dringend eine teure Infusion für insgesamt 28.000 Euro benötige. Diese Infusion habe bereits der US-Ex-Präsident erhalten. Der Unbekannte hielt sie in der Folge fast eine Stunde lang in dem Telefonat und konnte sie durch seine geschickte Gesprächsführung dazu überreden, ihr verfügbares Bargeld sowie weitere Wertsachen, darunter Schmuck und eine Uhr, für eine Übergabe bereit zu halten.

Tatsächlich erschien zu einem späteren Zeitpunkt an ihrer Hauseingangstür eine Frau, die der vermeintliche Sohn zuvor als Sekretärin eines Herrn "Dr. Berger" angekündigt hatte. An sie sollte nun die 73-Jährige einen Umschlag mit den Wertsachen und dem Bargeld übergeben. Da die "Sekretärin" der Seniorin auf Nachfrage keinen Ausweis vorzeigen konnte, verabschiedete sich diese folglich, ohne dass es zu einer Übergabe kam. Im Anschluss meldete sich erneut der vermeintliche Sohn, erkundigte sich bei der 73-Jährigen, weshalb die Übergabe gescheitert sei und vereinbarte einen neuen Übergabetermin mit einem männlichen Abholer, welcher den Umschlag in ein Krankenhaus bringen würde. Glücklicherweise bemerkte nun die Seniorin die Betrugsmasche und verständigte die Polizei. Zu weiteren Abholversuchen kam es in der Folge nicht. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Wichtiger Hinweis:

- In diesem Zusammenhang warnt die Polizei alle Bürgerinnen und  Bürger vor sogenannten "Schockanrufen". Mit dieser Masche versuchen die Täter ältere Menschen am Telefon, beispielsweise mit schweren Verkehrsunfällen oder Krankheiten von nahestehenden Familienmitgliedern, die in einer vermeintlichen finanziellen "Notlage" seien, zu konfrontieren.

- Lassen Sie sich am Telefon von dem Anrufer nicht unter Druck setzen und geben Sie niemals Auskunft über Ihre finanzielle Situation. Legen Sie im Zweifel einfach auf. Um sich zu vergewissern, ob sich ein solcher Vorfall tatsächlich zugetragen hat, rufen Sie unter der Ihnen bekannten Rufnummer bei ihrem Angehörigen an.

- Lassen Sie einen vermeintlichen Geldabholer niemals ins Haus und übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen.

- Verständigen Sie im Verdachtsfall immer die echte Polizei unter der 110.

Von Montag, 26. April 2021, ca. 8 Uhr, bis Freitag, 30. April 2021, ca. 16 Uhr, wird die Haltestelle ,,Linnegraben“ stadtauswärts von den Straßenbahnlinien 11 und 21 nicht angefahren, somit ist hier kein Fahrgastwechsel möglich.

Vom heutigen Donnerstag, 15. April 2021, an nimmt die VGF ihren Betriebshof Gutleut wieder in vollem Umfang in Betrieb. Von ca. 17 Uhr fahren erste Straßenbahnen den Betriebshof wieder an.

Mit der Bestellung eines Erbbaurechts sichert die Stadt Frankfurt am Main ein rund 1600 Quadratmeter großes Grundstück in Harheim für die Zwecke des Brand- und Katastrophenschutzes. Der Magistrat hat einer entsprechenden Vorlage von Bau- und Immobiliendezernent Jan Schneider zugestimmt und der Stadtverordnetenversammlung zur Beschlussfassung zugeleitet.

Absteigen und Schieben – das war einmal: Eine für den Radverkehr hinderliche Treppe am Hausener Wehr ist einer komfortabel zu befahrenden Rampe gewichen. Der Lückenschluss verbessert die Radverbindung zwischen Ginnheim und Rödelheim erheblich.

Am Montagabend (22.03) löste ein 14-Jähriger einen größeren Polizeieinsatz im Nordwestzentrum (NWZ) aus. Er hatte zuvor im Bereich des Busbahnhofs mit einer Waffe auf Menschen gezielt. Gegen 20.15 Uhr verständigte ein Sicherheitsmitarbeiter des NWZ die Polizei, weil zuvor ein Jugendlicher mit einer Schusswaffe auf ihn gezielt hatte.

Am Donnerstagabend (15.04.) kam ein Autofahrer bei hoher Geschwindigkeit vom Sossenheimer Weg ab und verursachte einen Unfall. Er stand unter dem Einfluss von THC. Zeugenaussagen deuten auf ein Straßenrennen hin. Gegen 23:00 Uhr befuhren der 21-jährige spätere Unfallfahrer und ein 29-Jähriger mit ihren Mercedes C-Klassen den "Sossenheimer Weg" in Richtung Höchst.

Am Freitag, 16. April, wurde der Sockel des Denkmals Karls des Großen auf der Alten Brücke um eine Inschrift ergänzt. Bislang gab es keine Erläuterung, die den Namen des Herrschers gezeigt hatte. Kulturdezernentin Ina Hartwig sagt: „Trotz der großen historischen Bedeutung Karls des Großen sowie seines Standbildes auf der Alten Brücke für unsere Stadt ist die Statue nicht selbsterklärend."

Das Sportamt hat in der Mehrzweckhalle im Sportzentrum Kalbach vier Badmintonfelder errichtet. Diese stehen ab sofort für den Individualsport „Eins gegen Eins“ im Rahmen der geltenden hessischen Corona-Schutzvorschriften zur Verfügung.

Im Frankfurter Stadtteil Nied hat am Samstagmittag ein Feuer das ehemalige Gebäude eines Hundevereins größtenteils zerstört. Als die Feuerwehr eintraf, stand der größere Flachbau im Vollbrand. Menschen oder Tiere waren nicht in Gefahr, da das Gebäude offenbar seit Längerem leer steht.

Erfreuliche Post vom Regierungspräsidium Darmstadt (RP): Der Planfeststellungsbeschluss für den Bau des Geh- und Radweges zwischen den Frankfurter Stadtteilen Nieder-Erlenbach und Nieder-Eschbach ist eingetroffen. Damit besteht Baurecht und Planungssicherheit für die Stadt Frankfurt am Main.

Am Dienstag, 9. März, hat Stadtrat Markus Frank gemeinsam mit Bürgermeister Uwe Becker das neue Kunstrasen-Großspielfeld und das mit dem gleichen Belag ausgestattete Minispielfeld der Sportanlage Nieder-Eschbach offiziell an den TuS Nieder-Eschbach 1894 übergeben.

Wegen Arbeiten durch die Mainova bleibt die Deutschordenstraße zwischen Komturstraße und Niederräder Landstraße bis August voll gesperrt.

Am Abend des Karfreitags (02.04.21) gerieten zwei Fußgänger mit einem Autofahrer und dessen Beifahrer in Streit, der in einer handfesten Auseinandersetzung mündete. Bei der anschließenden Festnahme leisteten beide massiven Widerstand und verletzten vier Polizeibeamte.

Am Montagabend (19.04.)  hatte eine Streife während eines Einsatzes in der Spohrstraße eines ihrer Nummernschilder vom Funkwagen geklaut bekommen. Wenig später tauchte es bei einem anderen Einsatz in der Holzhausenstraße wieder auf. Wegen einer Ruhestörung waren die Beamten um kurz nach 23:00 Uhr in die Nähe des Matthias-Beltz-Platzes gerufen worden.

Wenn sich die Fahrbahn an einer Stelle absenkt und dadurch Schäden an der Straße entstehen, muss gehandelt werden.

Hagen- und Weisbachstraße werden ab Freitag, 9. April, dauerhaft zu Einbahnstraßen in Fahrtrichtung Mayfahrthstraße.

Am Dienstag, 9. Februar, beginnen im Stadtteil Praunheim Arbeiten am Verbindungsweg zwischen Buchbornstraße in Richtung Adlerwiese.

In der vergangenen Nacht (12.-13.04.2021) rief eine 43-jährige Frau die Polizei auf den Plan. Sie musste in eine psychiatrische Einrichtung verbracht werden. Gegen 00.15 Uhr alarmierten mehrere Anwohner die Polizei, da eine Frau in der Boskoopstraße in Preungesheim Gegenstände auf fremde Balkone werfen und lautstark auf sich aufmerksam machen soll.

Im Rahmen der 51. Internationalen Physik-Olympiade sind die zehn erfolgreichsten hessischen Teilnehmer für ihren Erfolg in dem internationalen Wettbewerb bei einer virtuellen Siegerehrung ausgezeichnet worden.

Am Mittwochmittag (31.03.2021) kam es im Stadtteil Riederwald zu einer exhibitionistischen Handlung. Dem Täter gelang die Flucht. Gegen 12.25 Uhr war eine 72-jährige Frau mit ihrem Fahrrad im Stadtteil Riederwald unterwegs. Im Bereich der Roscherstraße stieg sie von ihrem Rad ab. Von weitem konnte sie einen Mann sehen, welcher im Bereich eines angrenzenden Waldes stand und sich in seine Hose fasste.

Am gestrigen Abend, den 17.04.2021, ereignete sich in Rödelheim ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein ziviles Polizeifahrzeug mit einem anderen Pkw kollidierte. In der Folge des Zusammenpralls wurden fünf weitere geparkte Fahrzeuge zum Teil erheblich beschädigt. Drei verletzte Polizeibeamte kamen aufgrund ihrer Verletzungen in Krankenhäuser. Der Fahrer eines VW-Caddy blieb unverletzt.

Wer dieser Tage am Deutschherrnufer entlang des Mains zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist, dem fällt eines sofort ins Auge: der beige Asphalt auf einem rund 570 Meter langen Abschnitt, der den Rad- vom Fußverkehr trennt. Der neu befestigte Weg mit frischer Farbe ist Teil der nun abgeschlossenen Baumaßnahme der Stadt Frankfurt am Main, bei der die nördliche Hälfte des vorhandenen Geh- und Radwegs ausgebaut wurde.

Wegen Arbeiten an einer Stromleitung durch die Netzdienste Rhein-Main wird die Silcherstraße zwischen Martinskirchstraße und Schwarzbachstraße von Montag, 19. April, bis Freitag, 14. Mai, zur Einbahnstraße in Richtung Schwarzbachstraße.

Mehrere Jugendliche stehen seit Sonntag (11.04.) im Verdacht, auf dem Parkdeck eines Einkaufzentrums Kopfhörer von einem 15-Jährigen räuberisch erpresst zu haben. Zwei der mutmaßlichen Täter, ein 15- und ein 17-Jähriger, konnten später von der Polizei festgenommen werden.

Im Bereich des Bahnhofes Sindlingen haben noch unbekannte Täter am Samstagabend, 28. November, gegen 18 Uhr, eine S-Bahn mit Steinen beworfen. Hierbei traf ein Stein die Frontscheibe der S-Bahn, die hierdurch splitterte und erheblich beschädigt wurde. Der Lokführer wurde hierbei glücklicherweise nicht verletzt, erlitt aber einen Schock und musste seinen Dienst abbrechen.

Am 28.01.2021 gg. 18:48 Uhr überfielen drei maskierte und mit Schusswaffe bewaffnete Täter ein Logistikunternehmen in Frankfurt-Sossenheim. Die Täter bedrohten einen Angestellten und fesselten diesen, um ungehindert eine Vielzahl von Paketen zu öffnen. Die Beute verpackten die Täter in große schwarze Mülltüten. Insgesamt wurde so eine Vielzahl an Wertgegenstände geraubt, darunter auch hochwertiger Schmuck.

Zeugen teilten über Notruf am Mittwoch, den 31. März 2021, gegen 22.40 Uhr, einen Brand auf dem Gelände einer Schule im Sossenheimer Weg mit.

Im Westend kleben wieder vermehrt Sticker mit rechtsextremen Motiven an Ampeln, Schildern, Stromkästen und Laternenpfählen, ebenso verbreiten Graffiti rechtsradikale Parolen. Bürgermeister und Kirchendezernent Uwe Becker hat sich der Sache angenommen und eine konzertierte Reinigungsaktion veranlasst, bei der die Aufkleber und Graffiti rund um den Westendplatz und in den umliegenden Straßenzügen entfernt wurden.

Am Dienstag in den frühen Morgenstunden brach ein Feuer auf einem Balkon in Zeilsheim aus.