Löwen Frankfurt: Kapitän Max Faber geht von Bord

Eishockey
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach fünf Saisons verlässt Max Faber auf eigenen Wunsch die Löwen Frankfurt. Erstmals kam der 1,86 m große Verteidiger zum Ende der Saison 2017/2018 in Frankfurt zum Einsatz. Max und die Löwen hatten das gleiche Ziel, für das sie bis jetzt gemeinsam kämpften – den Schritt zurück in die Erstklassigkeit zu schaffen! Nach der historischen und denkwürdigen Spielzeit 2021/2022, mit dem DEL2-Meistertitel und dem sportlichen Aufstieg, ist dieses große Ziel erreicht, jetzt jedoch trennen sich die Wege.

Aus persönlichen sowie familiären Gründen tritt der Löwen-Kapitän den Weg in die PENNY DEL nicht mit an, sondern wird sich wieder einem DEL2-Club anschließen. In 222 Spielen erzielte der Verteidiger 201 Punkte (50 Tore / 151 Assists). 2018/2019 wurde Max als bester Verteidiger der Liga ausgezeichnet, in der abgelaufenen Spielzeit war der Rechtsschütze zum dritten Mal punktbester Verteidiger in der DEL2.

Max Faber: „Als ich vor vier Jahren nach Frankfurt kam, gab es dieses eine, große Ziel: die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg. Ich bin sehr glücklich, dass wir unser Ziel dieses Jahr gemeinsam erreicht haben - die Löwen sind endlich wieder erstklassig. Das haben der Club und die Fans verdient. Ich bin dankbar für meine Zeit hier und habe viele tolle Menschen kennengelernt. Nun ist es aber an der Zeit für eine neue, sportliche Herausforderung. Danke, es war toll mit euch!"



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro