Im Rahmen des ersten Wirtschaftstags in diesem Jahr stand am Donnerstag der Besuch des Stadtteils Harheim sowie den dort ansässigen Familien- und Traditionsunternehmen. In Begleitung von Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaftsförderung Frankfurt, der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, der Industrie und Handelskammer, dem Amt für Straßenbau und Erschließung, des Ortsbeirats und des Straßenverkehrsamtes besuchte Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst (FDP)erstmalig die ausgewählten Unternehmerinnen und Unternehmer, um sich vor Ort ein Bild von der aktuellen Situation zu machen.

Mit der Bestellung eines Erbbaurechts sichert die Stadt Frankfurt am Main ein rund 1600 Quadratmeter großes Grundstück in Harheim für die Zwecke des Brand- und Katastrophenschutzes. Der Magistrat hat einer entsprechenden Vorlage von Bau- und Immobiliendezernent Jan Schneider zugestimmt und der Stadtverordnetenversammlung zur Beschlussfassung zugeleitet.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro