Versuch der schweren räuberischen Erpressung

Nied
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bereits am Donnerstagnachmittag (04. November 2021) sollen zwei Unbekannte mit jugendlichem Aussehen versucht haben, die Herausgabe einer Handtasche von einer 67-jährigen Frau zu erzwingen.

Dabei sollen sie einen Gegenstand in der Form einer Schusswaffe vorgehalten haben, bei dem es sich nach aktuellen Erkenntnissen um eine Art Reizstoffgerät gehandelt haben dürfte.

Gegen 15:30 Uhr hielt sich die 67-Jährige im Bereich der Parkanlage Wörthspitze im Stadtteil Nied auf. Zwei Jugendliche sollen sich ihr dabei genähert und die Herausgabe ihrer Handtasche gefordert haben. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, soll einer der beiden einen Gegenstand mit dem Aussehen einer Schusswaffe in der Hand gehalten haben. Die 67-Jährige schrie daraufhin laut um Hilfe und nahm ein Knallgeräusch war. Da sie im Nachgang über eine Atemweg- und Augenreizung klagte, ist davon auszugehen, dass der Unbekannte den vorgehaltenen Gegenstand eingesetzt und einen Reizstoff freigesetzt hatte. Die beiden Jugendlichen flüchteten im Anschluss unerkannt und ohne Beute.

Eine bislang unbekannte Fahrradfahrerin half der 67-Jährigen vor Ort und begleitete sie zu einem angrenzenden Lokal. Auch die Fahrradfahrerin soll dabei über ähnliche Reizungen geklagt haben.

Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 16 - 18 Jahre alt, circa 170 cm groß, schmale Statur, mit einer schwarz-weißen Mütze bekleidet unter der schwarze, lockige Haare hervorschauten

Die fahrradfahrende Helferin sowie Zeugen, die sachdienliche Angaben und/oder Beobachtungen zu der Tat und/oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069/755-53111 bei der Frankfurter Polizei zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro