Eine 87-jährige Frau hat am Freitag, den 12. November 2021, in Niederursel Bekanntschaft mit zwei "falschen Polizeibeamten" gemacht. Den beiden Männern gelang es, die Seniorin zu täuschen und in ihren Wohnräumen Schmuck zu erbeuten. Die 87-jährige Frau kehrte gegen 16 Uhr von ihrem Einkauf nach Hause zurück. Zwei ihr unbekannte Männer sprachen sie an der Eingangstür ihres Wohnhauses an und behaupteten, dass bei ihr eingebrochen worden sei.

Am Montagnachmittag (08. November 2021) belästigte ein Mann im Martin-Luther-King-Park zwei 12 und 13 Jahre alte Kinder, als er sich vor ihnen in schamverletzender Weise entblößte. Die Kinder hielten sich gegen 13:40 Uhr im Martin-Luther-King-Park auf. Zu diesem Zeitpunkt saß im nordwestlichen Teil des Parks ein Mann auf einer Bank.

Am Dienstagabend (12. Oktober 2021) kam es in der Thomas-Mann-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei alkoholisierten Nachbarn, bei der ein 45-Jähriger mit einem Messer verletzt wurde. Eine Polizeistreife nahm einen 51 Jahre alten Mann fest.

Sonntagabend (03.10.2021) brannte es in einer Wohnung im 10. OG eines Wohnhochhauses in Niederursel. Die Wohnung stand bereits im Mai des vergangenen Jahres in Flammen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. Gegen 19:45 Uhr nahmen mehrere Bewohner des Hauses im Gerhart-Hauptmann-Ring einen Knall wahr und verständigten den Notruf.

Die Freiwillige Feuerwehre aus Niederursel und die Berufsfeuerwehr wurden am Sonntag, 3. Oktober, um 19:41 in den Gerhard-Hauptmann-Ring gerufen, "Feuer in einem Wohnhochhaus, Menschen in Gefahr". Daher wurde ein entsprechend großes Aufgebot an Rettungskräften zur Einsatzstelle entsandt.

Ein Ehepaar (Sie 78 Jahre, Er 85 Jahre) erhielt am Freitag, den 24. September 2021, gegen 14.15 Uhr, einen Anruf. Am anderen Ende der Leitung war angeblich ihr Sohn, der angab, an Corona erkrankt zu sein. Er könne jedoch mittels einer 5.500 EUR teuren Arzneispitze behandelt werden.

Am Montagabend (10.05.) gegen 20.00 Uhr kam es in einer U-Bahn zu einem Streit zwischen vier Jugendlichen bzw. jungen Männern. Dieser setzte sich im Bereich des Nordwestzentrums fort, wobei zwei Personen mutmaßlich mit einem Messer verletzt wurden. Zuvor waren drei Beteiligte im Alter von 14, 15 und 21 Jahren mit einem bislang unbekannten Mann in der U1 Richtung Norden in Streit geraten.

Der Zentralen Leitstelle der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. wurde am Dienstagmittag (04.05.) gegen 12:50 Uhr ein Feuer im siebten Obergeschoss eines Wohnhochhauses im Gerhart-Hauptmann-Ring im hiesigen Stadtteil Niederursel gemeldet. Kurz darauf trafen die ersten Einheiten an der gemeldeten Einsatzstelle ein. Es brannte eine Wohnung und der dazugehörige Balkon im siebten Obergeschoss.

Am Abend des Karfreitags (02.04.21) gerieten zwei Fußgänger mit einem Autofahrer und dessen Beifahrer in Streit, der in einer handfesten Auseinandersetzung mündete. Bei der anschließenden Festnahme leisteten beide massiven Widerstand und verletzten vier Polizeibeamte.

Um 03:20 Uhr wurde am Sonntagmorgen die Feuerwehr Frankfurt zu einem Wohnungsbrand in den Praunheimer Weg alarmiert. Noch vor dem Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte wurden aufgrund zahlreicher Notrufe in der Leitstelle weitere Einsatzmittel mit an die Einsatzstelle entsandt. Das Feuer im fünften Obergeschoss konnte zügig gelöscht werden, es wurden sechs Bewohner benachbarter Wohnungen durch die Feuerwehr gerettet.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro