Das blieb allerdings nicht die einzige Feststellung der eintreffenden Polizeistreifen.

Aufgrund einer privaten Überwachungsanlage erlangte ein Gartenhüttenbesitzer gegen 20:50 Uhr Kenntnis von zwei fremden Personen mit einer Leiter auf seinem Grundstück. Die alarmierten Polizeistreifen waren innerhalb von kurzer Zeit vor Ort und bewiesen bei ihren Maßnahmen das richtige Gespür. Vor Ort trafen sie zwei 50- und 37-jährige Männer an und nahmen diese fest. Bei der anschließenden Absuche der Örtlichkeit stellten die Beamtinnen und Beamten ein mehrere Hundert Meter langes Stromkabel fest, welches zu einer beschädigten Straßenlaterne führte und laienhaft mit dieser verbunden war. Offenbar hatten die beiden Männer die Laterne in der Enkheimer Straße unter Zuhilfenahme der fremden Leiter angezapft, um sich in einer Grünanlage selbst mit Strom zu versorgen.

Die Wiederinstandsetzung der Laterne wurde durch die Streifen veranlasst. Die beiden Männer wurden nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen auf dem Polizeirevier wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Entziehung elektrischer Energie, des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung gegen beide dauern an.

Der 50-Jährige muss sich zudem wegen einer weiteren Straftat verantworten. Bei ihm wurde ein als gestohlen gemeldetes Fahrrad aufgefunden und sichergestellt, um es nun dem rechtmäßigen Eigentümer zurückzugeben.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro