Wie den Medien bereits bekannt ist, kam es am Freitag, den 13.05.2022, im Grüneburgpark zu einem Vorfall, bei dem zwei 18-Jährige durch Unbekannte verletzt wurden. Die Frankfurter Kriminalpolizei ermittelt wegen zweifachen versuchten Totschlags.

Am Freitag, den 15. April 2022, gegen 13.20 Uhr, erhielt die Polizei Hinweise auf eine "Messerstecherei" in der Mertonstraße. Die sofort nach dort entsandten Kräfte trafen dort auf zwei Männer, welche aus bislang noch unbekanntem Grund in Streit geraten waren. Der Tatverdächtige, ein 38-jähriger Mann, konnte festgenommen werden.

Ein 41-jähriger Geschädigter erschien am Morgen des 24. Februar 2022 auf der Wache des 4. Polizeirevieres. Er gab an, kurz zuvor, gegen 05.00 Uhr, mit seinem Fahrrad aus der B-Ebene der Haltestelle Taunusanlage gekommen zu sein. Auf der Straße sei er zwei Männern begegnet, die ihn unvermittelt angegriffen und zu Boden gebracht hätten. Sie zogen ihm die Jacke über den Kopf und schlugen und traten weiter auf ihn ein. Schließlich durchsuchten sie ihn und entwendeten sein Handy, 120 Euro Bargeld, eine Ausweiskopie, Schlüssel und eine Halskette. Die Schadenshöhe beziffert sich auf etwa 250 EUR.

Am Dienstagnachmittag (22. Februar 2022) erbeuteten Unbekannte mit der Betrugsmasche des "Schockanrufs" den Schmuck einer 86-jährigen Seniorin.

Am Samstagabend stürzte ein Radfahrer mit seinem Rad im Westend. Anschließend beraubte ihn ein anscheinend zur Hilfe eilender Mann. Gegen 19:20 Uhr fuhr ein 49-jähriger Mann auf dem Radweg in der "Eschersheimer Landstraße" stadteinwärts. In Höhe des großen Kinos stürzte er ohne Fremdeinwirkung mit seinem Fahrrad und fiel zu Boden. Ein junger Mann eilte zu dem Gestürzten und erweckte bei diesem den Eindruck, ihm aufhelfen zu wollen.

Wegen Kanalarbeiten der Stadtentwässerung Frankfurt wird der Kettenhofweg zwischen Barckhausstraße und Ulmenstraße von Dienstag, 25. Januar, bis Montag, 31. Januar, für Kraftfahrzeuge voll gesperrt.

Bereits am Montagnachmittag (17. Januar 2022) erhielt die Frankfurter Polizei Meldung über einen Mann, der sich im Stadtteil Westend entblößt habe und Passanten belästige. Den alarmierten Beamten gelang es kurz darauf, einen 31-jährigen Tatverdächtigen festzunehmen. Eine Vorführung beim Haftrichter am Folgetag endete mit der Anordnung der Untersuchungshaft gegen den 31-Jährigen.

Wegen Arbeiten der Netzdienste Rhein-Main wird der Grüneburgweg zwischen Liebigstraße und Myliusstraße von Montag, 24. Januar, bis Montag, 28. Februar, für den Fahrverkehr voll gesperrt.

Wegen Arbeiten der Netzdienste Rhein-Main wird der Grüneburgweg zwischen Liebigstraße und Myliusstraße von Montag, 17. Januar, bis Montag, 28. Februar für den Fahrverkehr vollständig gesperrt.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro