Hessenpokal: Hinweis auf Durchführungsbestimmungen

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Da es zu Irritationen hinsichtlich der Zusammensetzung der Spielpaarungen für die 4. Pokalrunde im Bitburger-Hessenpokal der Saison 2021/22 gekommen ist, möchte der Hessische Fußball-Verband (HFV) das Prozedere und die Durchführungsbestimmungen dieses Wettbewerbs im Folgenden erläutern.

Der HFV-Verbandsvorstand beschloss am 23. April 2021 vor dem Hintergrund der behördlich angeordneten Beschränkungen durch die Corona-Pandemie und mit Beteiligung der involvierten Mannschaften, den vom HFV organisierten Bitburger-Hessenpokal der Herren der Spielzeit 2020/2021 in abgeänderter Form fortzuführen. Dies hatte zur Folge, dass die Mannschaften FV Biebrich 02, FSV Fernwald, SV 1934 Hallgarten, Hünfelder SV, SV Pars Neu-Isenburg, Lichtenauer FV, SG Barockstadt Fulda-Lehnerz und SV Zeilsheim vorzeitig aus dem Wettbewerb ausscheiden mussten.

Weiterhin sah der Beschluss vor, dass die genannten Mannschaften als Ausgleich für ihr vorzeitiges Ausscheiden aus dem Wettbewerb der Saison 2020/21 ein Teilnahmerecht ohne weitere sportliche Qualifikation am Bitburger-Hessenpokal der Spielzeit 2021/2022 erhalten.

Mit Verweis auf die Durchführungsbestimmungen für die Saison 2021/22 nehmen an der aktuell laufenden 3. Pokalrunde die acht qualifizierten Sieger der 2. Pokalrunde (Lostopf 1) sowie die acht hessischen Vertreter der 3. Liga und Regionalliga Südwest aus der Saison 2020/2021 SV Wehen Wiesbaden, TSV Steinbach Haiger, Kickers Offenbach, FC Bayern Alzenau, KSV Hessen Kassel, FSV Frankfurt, TSV Eintracht Stadtallendorf und FC Gießen in Lostopf 2 teil. Die acht Sieger dieser Partien qualifizieren sich für das Achtelfinale.

Im Achtelfinale (4. Runde) treffen die acht coronabedingt vorzeitig aus dem Wettbewerb der Vorsaison ausgeschiedenen Mannschaften (in Lostopf 1) auf die Sieger der 3. Runde (in Lostopf 2). Aus diesen zwei Lostöpfen werden die acht Begegnungen für die 4. Pokalrunde gelost, wobei jeder Mannschaft aus Topf 1 jeweils eine Mannschaft aus Lostopf 2 zugelost wird. Es werden also keine Spielpaarungen aus dem Vorjahr übernommen.

Des Weiteren wird - wie in den vergangenen Jahren praktiziert - neben den Begegnungen des Achtelfinales auch der weitere Turnierbaum für den Bitburger-Hessenpokal 2021/2022 ausgelost. Die Regelung hinsichtlich des Heimrechts der jeweiligen Partien sind § 92 Spielordnung des Hessischen Fußball-Verbandes zu entnehmen.

Auslosung

Die Auslosungsveranstaltung für das Achtelfinale und den Turnierbaum ist für den 6. Dezember 2021 geplant. Zu Gunsten einer höheren Planungssicherheit für die Wintervorbereitung und für den weiteren Saisonverlauf der Vereine wurde diese Veranstaltung um einen Monat vorgezogen. Der Sieger des Bitburger-Hessenpokals 2021/2022 nimmt in der Folgesaison am DFB-Pokal-Wettbewerb 2022/2023 teil.

Hier sind die Durchführungsbestimmungen für den Bitburger-Hessenpokal-Wettbewerb auf der HFV-Homepage hinterlegt.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro