Hessen

Die Gemeinde Vöhl ist für die öffentliche Trinkwasserversorgung in ihrem Gemeindegebiet mit 15 Ortsteilen und rund 5.500 Einwohnerinnen und Einwohnern verantwortlich.

„Die trockenen und heißen Sommer der letzten Jahre haben uns ins Bewusstsein gerufen, dass Wasser nicht unendlich fließt. Bei steigenden Temperaturen und in längeren Trockenphasen wird sich die Nachfrage nach Wasser noch erhöhen. Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, die Wasserversorgung robust gegen den Klimawandel zu machen. Ich freue mich, heute der Gemeinde Vöhl 33.300 Euro für die Förderung eines kommunalen Wasserkonzeptes überreichen zu können“, sagte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) bei der Bescheidübergabe.

Während der trockenen Sommern war in Vöhl die Ergiebigkeit der Quellen eingeschränkt, es gab Probleme mit bakteriologischen Verunreinigungen, teilweise hohe Nitratkonzentrationen und hohe Energiekosten für die Wasserversorgung sind entstanden. Deshalb möchte die Gemeinde nun eine Neubewertung der Wasserversorgungsstrukturen vornehmen. „Die Erstellung von kommunalen Wasserkonzepten wird vom Land Hessen finanziell gefördert. Ziel ist es, auch zukünftig eine effiziente und nachhaltige Nutzung der Ressource Wasser zu unterstützen und damit die klimaangepasste Versorgung mit Trinkwasser zu fördern. Auch eine verstärkte Nutzung von Brauch- und Regenwasser wird dabei von Bedeutung sein. Mit dem kommunalen Wasserkonzept erarbeitet die Gemeinde Vöhl nun eine Planungsgrundlage, die dabei hilft, geeignete Maßnahmen zu finden und anschließend auf den Weg zu bringen“, erläuterte Hinz.

Hintergrund

Die Erstellung Kommunaler Wasserkonzepte ist ein Instrument zur Umsetzung des Integrierten Wasserressourcen-Management des Landes Hessen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://umwelt.hessen.de/umwelt-natur/wasser/grundwasser-wasserversorgung/integriertes-wasser-ressourcen-management

Die Bachmuschel zählt zu den besonders streng geschützten Arten und ist durch die Klimakrise zusätzlich bedroht.

Patrick Lange hat darum gebeten, seinen Vertrag als Generalmusikdirektor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden aufgrund von künstlerischen Differenzen mit dem Intendanten vorzeitig zu beenden.

Es geht auf den Herbst zu und damit ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um den Hummeln und anderen Frühstartern für den Frühling den Tisch mit energiereicher Kost zu decken.

Städte und Gemeinden im Umfeld des Frankfurter Flughafens bekommen auch künftig jährlich 4,5 Mio. Euro zum Ausgleich ihrer hohen Fluglärmbelastung.

Die Entwicklung der Hochschule Geisenheim als zukunftsfähiger Lehr- und Forschungsstandort in der Wein-, Getränke- und Lebensmittelwissenschaft wird weiter gestärkt.

Gut drei Wochen nach Baubeginn wurde am Donnerstag, 30. Juli, das Richtfest für den neuen Goetheturm gefeiert.

Um kurz nach 18 Uhr war es endlich soweit: Unter dem Beifall vieler Schaulustiger, die zum Teil seit Stunden die Arbeiten verfolgten, erreichte der neue Goetheturm mit dem Aufsetzen der Kanzel am Dienstag, 28. Juli, seine volle Höhe von 43,3 Meter. Seit dem frühen Morgen hatte die Holzbaufirma die vormontierten, mehrere Tonnen schweren Elemente mit Hilfe eines großen Autokrans zusammengesetzt.

Fünf Offenbacher Vereine erhalten zusammen über 30.000 Euro für die Digitalisierung ihrer Abläufe und ihrer Verwaltung.

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach zwei neue Infektionsfälle.

Die bekannte Internationale Lederwaren Messe ILM in Offenbach wird abgesagt.

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach seit Freitag insgesamt 19 neue Infektionsfälle, darunter 9 Reiserückkehrer und 8 Kontaktpersonen.

Nachdem die Stadt Offenbach gestern erneut die dritte Corona-Warnstufe überschritten und neue Maßnahmen zur Eindämmung des Virus ergriffen hat, wurde am Freitag die nächste Warnstufe erreicht: Aufgrund 15 neuer Infektionsfälle liegt die 7-Tage-Inzidenz jetzt bei 52,0 Fällen (Vortag: 44,3). Damit ist die vierte von fünf Warnstufen des hessischen Eskalationskonzeptes erreicht.

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach 15 neue Infektionsfälle, darunter 12 Reiserückkehrer.

Seit knapp drei Jahren schützt ein rund 1000 Meter langer und fest installierter Wildschutzzaun im Wetterauer „Mähried" nahe Reichelsheim die dortigen Bodenbrüter.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Freitag (21. August) bei 475, sechs mehr als am Vortag.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Donnerstag (20. August) bei 469, drei mehr als am Vortag.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (19. August) bei 466, sechs mehr als am Vortag.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Montag (17. August) bei 454, sieben mehr als am Freitag.

Der Wetterauer FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn hat mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Peter Heidt die Beruflichen Schulen am Gradierwerk in Bad Nauheim (BSG) besucht, um mit den Verantwortlichen über die Entwicklungen insbesondere im Bereich der sozialpädagogischen Ausbildung und der Digitalisierung zu sprechen.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Veranstaltungskalender