Eintracht Frankfurt: Leichtathleten eröffnen Wettkampfsaison

Leichtathletik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Leichtathletikabteilung von Eintracht Frankfurt eröffnet am kommenden Sonntag, den 1. Mai, den diesjährigen Wettkampfsommer mit der dritten Auflage des „Fly-up and far Meeting“. Mit Weltmeister Niklas Kaul und Vizeweltmeisterin Carolin Schäfer ist das Feld dabei namhaft besetzt.

Die Leichtathletik ist zurück! Am kommenden Wochenende läutet Eintracht Frankfurt mit der dritten Auflage des „Fly-up and far Meeting“ den Wettkampfsommer ein. Am Olympiastützpunkt in Frankfurt-Niederrad (Hahnstraße 75, 60528 Frankfurt) werden dabei namhafte Athletinnen und Athleten wie Zehnkampfweltmeister Niklas Kaul und Vizeweltmeisterin Carolin Schäfer ihre Sommersaison eröffnen. Aber auch Nachwuchsgrößen wie der amtierende U23-Europameister Andreas Bechmann und sein Trainingskollege Jannis Wolff sind mit von der Partie und werden für eine spannende und hochklassige Veranstaltung sorgen.


Erstmals seit zwei Jahren sind am 1. Mai bei einem Leichtathletikevent von Eintracht Frankfurt auch wieder Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen. Leichtathletikfans aus der gesamten Region können somit die Stars wieder hautnah erleben – ein Gewinn für beide Seiten, wie Michael Krichbaum, Abteilungsleiter Leichtathletik, betont: „Wir freuen uns sehr, wieder Zuschauer zulassen zu dürfen. Für unsere Athletinnen und Athleten ist die Unterstützung der Ränge eine sehr wichtige zusätzliche Motivation. Diese Nähe der Leichtathletikfans zu Weltklasse-Athletinnen und -Athleten sowie die dadurch resultierende familiäre Atmosphäre macht unseren Sport auch aus.“


Das „Fly-up and far Meeting“ eröffnet in diesem Jahr einen ganz besonderen Leichtathletiksommer, denn gleich zwei Großevents warten in diesem Jahr auf die Athletinnen und Athleten der Eintracht. Zunächst zieht es die Leichtathletikwelt in die USA, wo vom 15. bis 24. Juli die Weltmeisterschaften stattfinden werden. Im August folgt dann vom 11. bis 21. August die Heim-Europameisterschaft in München. Zwei Ziele, die für Eintrachtlerin Carolin Schäfer definitiv auf der Agenda stehen: „Es ist ein ganz besonderer Leichtathletiksommer und die Ziele könnten kaum besser sein. Das Hayward Field in Oregon und der Olympiapark in München sind großartige Sportstätten, die mit zahlreichen Leichtathletik-verrückten gefüllt sein werden. Natürlich möchte man dort unten auf der Bahn stehen und diese Erlebnisse mitnehmen.“ Den Grundstein dafür gilt es nun am kommenden Wochenende zu legen.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro