Die hohe Verkehrsbelastung ist der Straße anzusehen. Deshalb nimmt die Stadt Frankfurt am Main nun die dörfliche Hauptstraße in Angriff und saniert sie grundlegend. Los gehen die Bauarbeiten am Montag, 8. März.

„Mit einem neuen Deckenüberzug ist es nicht getan. Wir nehmen jetzt Geld in die Hand und stellen den Straßenaufbau komplett neu her. So erreichen wir eine langfristige Lösung für Bonames. Die Gehwege werden zudem so umgestaltet, dass der Schulweg zur August-Jaspert-Schule verbessert wird“, erläutert die Leiterin des ausführenden Amts für Straßenbau und Erschließung (ASE), Michaela C. Kraft.
Buslinie 27 fährt wie gewohnt
Alt-Bonames ist während der Bauarbeiten zwischen den Straßen Am Burghof und Homburger Landstraße (höhe Hausnummer 630) gesperrt. Für den Verkehr sind die Auswirkungen jedoch überschaubar, denn die parallel verlaufende Homburger Landstraße dient in Richtung Ortsmitte als Ausweichroute. Die Einbahnstraßenregelung passt die Stadtverwaltung entsprechend an. Die Buslinie 27 in Fahrtrichtung Nieder-Eschbach verkehrt wie gewohnt. In Richtung Frankfurter Berg wird der Verkehr über Oberer Kalbacher Weg, Fleckenbühlstraße und Am Burghof umgeleitet.

Die Baufirma arbeitet sich auf der Länge von rund 150 Metern in zwei großen Phasen vom Norden der Straße in Richtung Süden bis zur Gabelung in die Homburger Landstraße vor. Mit der grundhaften Sanierung der Fahrbahn und dem Umbau der Gehwege sind weitere Arbeiten kombiniert: So lassen die NRM Netzdienste Rhein-Main die Gasversorgung erneuern und Stromerdkabel verlegen.

Ab Herbst geht es in der Homburger Landstraße weiter
Planmäßig sind die Bauarbeiten in Alt-Bonames gegen Ende 2021 abgeschlossen. Damit verbunden beginnt Bauphase 3: Alt-Bonames wird für den Straßenverkehr geöffnet, dafür aber das Teilstück der Homburger Landstraße, das als Ausweichroute genutzt wurde, gesperrt und ebenfalls grundlegend erneuert. Auf dem rund 160 Meter langen Abschnitt macht die Stadt im Grunde genau das, was zuvor in Alt-Bonames geschah: Fahrbahn und Gehwege bekommen einen komplett neuen Straßenaufbau, Versorgungsleitungen und Stromtrassen werden erneuert. Zusätzlich saniert die Stadt den Einmündungsbereich der Bonameser Hintergasse in die Homburger Landstraße.

Die Bauplanung sieht einen Abschluss der Arbeiten im Frühsommer 2022 vor. Für die Sanierung der Straßen samt Erneuerung der Versorgungsleitungen sind gemäß Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Bau- und Finanzierungsvorlage 890.000 Euro vorgesehen.

Gefällt Ihnen
FRANKFURTER.online?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro