Neues Beteiligungsangebot für Kinder im Ben-Gurion-Ring

Bonames
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Umweltwoche ist ein neues Beteiligungsangebot für Kinder im Ben-Gurion-Ring. Sie findet von Dienstag, 25. Mai, bis Freitag, 28. Mai, zum ersten Mal statt. Das Evangelische Familienzentrum Regenbogen am Bügel und das KiFaZ am Bügel haben die Aktionswoche gemeinsam mit dem Quartiersmanagement „Sozialer Zusammenhalt Ben-Gurion-Ring“ entwickelt.

Sonnenblumenwiese_copyright_Stadt_Frankfurt_am_Main.jpg

„Ich freue mich sehr, dass es ein praktisches Angebot für Umweltbildung im Bügel gibt. Bei gutem Gelingen wollen wir die Kinderumweltwoche jedes Jahr in Variationen wiederholen“, kündigt Planungsdezernent Mike Josef bereits im Vorfeld an.

Rund 100 Kinder aus verschiedenen Einrichtungen im Quartier nehmen teil. Sie kommen aus dem KiFaZ am Bügel, der Evangelischen Kita am Bügel, dem Kinderhaus, dem Pfiffikus sowie aus der Tagesgruppe 1/2. Durch die pädagogischen Fachkräfte des Familienzentrums Regenbogen sind sie bereits zum Thema Müll vorgebildet worden. Gemeinsam mit den Pädagoginnen und Pädagogen werden sie sich dann in kleinen, geschlossenen Gruppen durch das Quartier bewegen und die Freiflächen von Müll reinigen. Nach den Sammelaktionen werden sie aus einigen Fundstücken Objekte wie beispielsweise Müllmonster basteln.

Banner und Plakate kündigen die Woche und ihre Termine sowie die Treffpunkte an. Für die Umweltwoche erhalten alle Kinder ein leicht erkennbares, bedrucktes T-Shirt. An vier Nachmittagen gibt es ein pädagogisches Begleitprogramm mit dem Verein Umweltlernen in Frankfurt in Pavillons in der Ladenzeile vor dem Quartiersbüro. Außerdem gibt das Familienzentrum Regenbogen Anregungen und Tipps zu Mülltrennung und Upcycling.

Am letzten Tag der Umweltwoche werden beim „Projekt Sonnenblumen 2021 im Bügel“ vorgezogene Sonnenblumen in eine große Blumenform mit einem Durchmesser von rund zehn Metern auf der Hangwiese westlich des Neubaugebietes durch die Kinder eingepflanzt. Am Abschlusstag spielt eine Musikergruppe der Neuen Frankfurter Philharmonie „CO2-frei“ mit den und für die Kinder in einer „Marching Band“. Finanziert wird dieses Projekt „Walk a Tones“ durch die Stiftung des Deutschen Musikrates.

Das Projekt „Sozialer Zusammenhalt Ben-Gurion-Ring“ finanziert die Elemente der Öffentlichkeitsarbeit wie Banner, Plakate, T-Shirts, Blumensamen, die Vorbereitung der „Sonnenblume“ sowie das pädagogische Begleitprogramm durch den Verein Umweltlernen in Frankfurt Erde und Anzuchttöpfchen wurden von der Firma Sunflower gespendet. Die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH stellt die entsprechenden Werkzeuge wie Handschuhe, Greifzangen und Müllbeutel zur Verfügung.

Foto: Sonnenblumenwiese. Foto: Stadt Frankfurt

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro