Spatenstich für das Familienbad Bornheim

Bornheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auf der bisher als Parkplatz genutzten Fläche zwischen der Eissporthalle und dem Bornheimer Hang haben jetzt die Bauarbeiten für das neue Familienbad Bornheim begonnen.

Am Freitag, 3. September, setzten Sportdezernent Markus Frank, Frank Junker, Geschäftsführer der ABG Frankfurt Holding, und Boris Zielinski, Geschäftsführer der BäderBetriebe Frankfurt, den Spatenstich für den Neubau. Das Panoramabad bleibt bis zur Fertigstellung des Familienbads in Betrieb.

„Mit dem Familienbad Bornheim bekommt Frankfurt ein modernes und energieeffizientes Schwimm­bad, dass von Familien ebenso genutzt werden kann wie von Sportvereinen und für den Schwimmunterricht an den Schulen“, erklärte Stadtrat Frank bei dem Spatenstich. Eine Sanierung des über 50 Jahre alten Panoramabads wäre, so Frank, nicht mehr wirtschaftlich gewesen „Das Panoramabad hat seine Lebenszeit überschritten, mit dem Neubau bekommen wir ein sehr schönes Schwimmbad auf dem aktuellen Stand der Technik“, fuhr Frank fort.

„Das neue Familienbad Bornheim wird rund 30 Prozent größer sein als das Panoramabad und auch verkehrstechnisch deutlich besser angebunden sein“, sagte ABG-Geschäftsführer Frank Junker, der auch der Bäderbau Frankfurt vorsteht. Der Standort an der Eissporthalle biete 124 Parkplätze und sei mit U-Bahn und Straßenbahn gut erreichbar. Das Wohngebiet in Bornheim werde durch den Neubau deutlich entlastet. „Auf dem Dach installieren wir eine große Photovoltaikanlage, mit der wir günstig Strom erzeugen und jedes Jahr fast 60.000 Tonnen CO2-Emissionen einsparen können“, erklärte Junker. Dafür habe man auf ein technisch aufwändiges und teures sogenanntes Cabrio-Dach verzichtet. „Freibad-Feeling“ biete das Familienbad aber trotzdem, da die 60 Meter lange Glasfront der Schwimmhalle bei gutem Wetter auf 15 Metern geöffnet werden könne.

Das Familienbad Bornheim bietet rund 900 Quadratmeter Wasserfläche und wird nach Plänen des im Schwimmbadbau erfahrenen Stuttgarter Büros 4a Architekten gebaut. Im Erlebnisbad bietet es neben verschiedenen Erlebnisbecken, einer Röhrenrutsche und einer breiten Wellenrutsche ein flaches Becken für Kleinkinder. Dahinter liegt das mit einem verstellbaren Hubboden flexibel nutzbare 25 Meter lange Sportbecken mit sechs Bahnen und einem Drei-Meter-Sprungturm sowie ein Lehr- und Lernschwimmbecken. Dieser Bereich des Schwimmbads kann getrennt vom eigentlichen Erlebnisbad von Sportvereinen oder Schulen für Schwimmkurse genutzt werden. Im oberen Stockwerk wird das Bad eine Sauna-Landschaft mit vier Themen-Saunen, einem Dampfbad und Ruhezonen bieten. Der Umkleidebereich wird mit 150 Spinden deutlich größer sein als der des Panoramabads.

ABG-Geschäftsführer Frank Junker rechnet für das Familienbad Bornheim mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren. Ende des Jahres 2023 könnten die ersten Badegäste begrüßt werden.

Nach der Fertigstellung werden die BäderBetriebe Frankfurt das Familienbad Bornheim betreiben. „Frankfurt bekommt ein neues Schwimmbad, das seinesgleichen sucht“, sagte deren Geschäftsführer Boris Zielinski bei dem Spatenstich. Rund 250.000 Gäste besuchen bisher das Panoramabad. „Diese Zahl wollen wir im neuen Familienbad übertreffen“, betonte Zielinski.

 

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro