Nied: Verfolgungsfahrt endet mit Unfall und Festnahme

Nied
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Montag, den 04.01.2020, kam es während einer Verfolgungsfahrt zu einem Verkehrsunfall, als das Fahrzeug von zwei Flüchtigen mit einem geparkten Pkw kollidierte. Einer Streife gelang es einen der beiden Fahrzeuginsassen im Rahmen der Fahndung festzunehmen.

Gegen 10:45 Uhr beabsichtigte eine Polizeistreife des 16. Reviers in Alt-Nied einen Audi A3 anzuhalten, um Insassen und Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen. Doch statt stehen zu bleiben reagierte der Fahrer auf die Anhaltesignale der Beamten mit Fluchtverhalten und trat aufs Gaspedal, wodurch sein Fahrzeug umgehend beschleunigte.

Es entwickelte sich eine Verfolgungsverfahrt, welche im weiteren Verlauf erst durch das Rangiermanöver eines Kleintransporters beendet wurde, der die Kreuzung Schmidtbornstraße / Spielmannstraße blockierte. Dies erkannten auch die beiden Fahrzeuginsassen und sprangen noch aus dem fahrenden Pkw heraus. Der nun führerlose Audi prallte daraufhin gegen ein geparktes Fahrzeug, welches wiederum auf einen weiteren Pkw geschoben wurde.

Die Verfolgung der zwei Flüchtigen ging zu Fuß über die Spielmannstraße in Richtung Oeserstraße weiter, wo sich jedoch bald ihre Wege trennten und einer außer Sicht geriet. Während der Nacheile entlang der Nidda gelang es den Beamten jedoch eine der zwei Personen, einen 40-jährigen Mann festzunehmen, welcher bei seiner Flucht in einem Dornengestrüpp hängen geblieben war.

Die Fahndung nach der zweiten Person verlief ohne Erfolg. Bei der späteren Überprüfung des Festgenommenen stellte sich schließlich heraus, dass weder sein Führerschein noch sein Ausweis echt waren, sondern es sich bei diesen um Fälschungen handelte. Ein Abgleich der Fingerabdrücke erbrachte schließlich die echten Personalien des wegen Einbruchsdelikten hinreichend bekannten Beschuldigten sowie die Tatsache, dass dieser aus einer über 3-jährigen Haftstrafe noch fast die Hälfte als Reststrafe zu verbüßen hat. Für ihn ging es deshalb in eine Justizvollzugsanstalt.

Gefällt Ihnen
FRANKFURTER.online?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro