Nied: Impfen direkt im Stadtteil

Nied
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am MIttwoch, 18. August, und Mittwoch, 29. September, können sich Menschen in Nied gegen Corona impfen lassen. Der Stadtteilbeirat Soziale Stadt Nied hatte sich in der Julisitzung für ein mobiles Impfangebot ausgesprochen. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und das Caritas-Quartiersmanagement haben daraufhin die Termine organisiert.

Logo_Impfen_in_Nied_Copyright_Stadt_Frankfurt_am_Main.jpg

Das Angebot ist für volljährige Personen gedacht, die Hilfe beim Registrieren oder Ausfüllen der Dokumente annehmen möchten. Ein Team des ASB impft den Wirkstoff Moderna im Auftrag des Frankfurter Gesundheitsamts. Wer dieses Impfangebot direkt in Nied nutzen möchte, kann sich ab sofort bis Donnerstag, 5. August, immer montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 16.30 Uhr unter der Mobilnummer 0157/51828924 anmelden. Geimpft wird auf dem Grundstück der Übergangsunterkunft in der Dürkheimer Straße 3.

Zum Hintergrund
Die Soziale Stadt Nied ist ein Stadterneuerungsgebiet der Stadt Frankfurt am Main. In Nied sollen durch das Programm Sozialer Zusammenhalt mit sozialen und städtebaulichen Projekten die Lebensverhältnisse nachhaltig verbessert werden. Gefördert wird dieses Ziel mit Bundes- und Landesmitteln sowie von der Stadt Frankfurt am Main. Grundlegend ist ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK). Das Stadtplanungsamt hat den Caritasverband Frankfurt mit dem Quartiersmanagement beauftragt.

LOGO: Impfen in Nied. Copyright: Stadt Frankfurt am Main

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro