Neuer Kunstrasenplatz für die Sportanlage Nieder-Eschbach

Nieder-Eschbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstag, 9. März, hat Stadtrat Markus Frank gemeinsam mit Bürgermeister Uwe Becker das neue Kunstrasen-Großspielfeld und das mit dem gleichen Belag ausgestattete Minispielfeld der Sportanlage Nieder-Eschbach offiziell an den TuS Nieder-Eschbach 1894 übergeben.

Uwe_Becker_Markus_Frank_Steffen_Wende_copyright_Stadt_Frankfurt_am_Main_Sportamt.JPG
Uwe_Becker_Markus_Frank_Steffen_Wende_Ernst_Peter_Mueller_copyright_Stadt_Frankfurt_am_Main_Sportamt.JPG

„Mit dem Kunstrasenplatz in Nieder-Eschbach verfügt die Sportfamilie – dank des Sonderbauprogramms Kunstrasen – über eine beeindruckende Sportinfrastruktur. Ich bin froh, dass wir mit über 350.000 Quadratmetern Kunstrasenfläche auf 48 Großspielfeldern und 51 Klein- und Minispielfeldern den Frankfurter Fußballvereinen optimale Bedingungen bieten können“, sagte Stadtrat Frank anlässlich der Übergabe an den Verein.

2019 hat das Sportamt erstmals Kunstrasenplätze gebaut, die nicht mehr mit Sand und Gummigranulat, sondern nur noch mit Sand verfüllt sind. Die entstandenen Plätze in den Stadtteilen Nieder-Eschbach, Bockenheim, Riederwald, Goldstein, Eschersheim und Rödelheim gehören zu den ersten Plätzen der neuen Bauart.

„Vereine wie der TuS sind das Herz unserer Gesellschaft und machen das Miteinander spürbar und erlebbar. Sie geben vielen Menschen Halt und nirgendwo sonst kommen in Frankfurt so viele unterschiedliche Menschen mit gleichen Interessen und Leidenschaften zusammen. Aus diesem Grund unterstützt die Stadt Frankfurt am Main mit dem Sonderbauprogramm seine Vereine“, ergänzte Becker. „Wo sich vorher die Sportlerinnen und Sportler noch die Knie auf dem Hartplatz aufgeschürft haben, lädt der Kunstrasen jetzt zu neuen Höchstleistungen ein.“

Über 1300 Sportlerinnen und Sportler des TuS Nieder-Eschbach freuen sich mit der Fußballabteilung des Traditionsvereins im Frankfurter Norden über die Baumaßnahme, die bereits im vergangenen Jahr abgeschlossen wurde und mit der die heimische Sportanlage für 1,326 Millionen Euro aufgewertet wurde.

Foto: Bürgermeister Uwe Becker, Stadtrat Markus Frank und Steffen Wende, Vorsitzender der TUS Nieder-Eschbach.
Foto: Bürgermeister Uwe Becker, Stadtrat Markus Frank, Steffen Wende, Vorsitzender der TUS Nieder-Eschbach, und Ernst-Peter Müller, Ortsvorsteher Ortsbeirat 15. Fotos: Stadt Frankfurt/Sportamt

Gefällt Ihnen
FRANKFURTER.online?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro