Zuvor hatte ein 23-jähriger Autofahrer einen Wildunfall bei der Polizei gemeldet. Der junge Mann war gegen etwa 04:00 Uhr mit seinem Pkw auf der Anna-Lindh-Allee unterwegs, als es auf der Fahrbahn zu einem Zusammenstoß mit einem Reh kam. Vor Ort musste ein Polizeibeamter seine Dienstwaffe einsetzen, um das schwer verletzte Reh von seinen Leiden zu erlösen.

Der zuständige Jagdpächter wurde eingeschaltet und stellte die Entsorgung des Tierkadavers sicher. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden an dem Fahrzeug. Der 23-Jährige blieb unverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein Fahrverbot besteht, sodass dieser seinen Führerschein abgeben musste.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro