Barrierefreier Umbau der Kreuzungsbereiche rund um den Heideplatz

Nordend
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Für mehr sichere Gehwege: Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) der Stadt Frankfurt lässt die vier Kreuzungsbereiche rund um den Heideplatz im Nordend umbauen.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 2. August, und sind voraussichtlich im Mai 2022 abgeschlossen. Die Bauzeit ist in mehrere aufeinanderfolgende Phasen unterteilt. Während jeder Phase wird der entsprechende Kreuzungsbereich vollständig gesperrt. Die Maßnahme wird im Herbst dieses Jahres zu Gunsten einer Kanalsanierung im Kreuzungsbereich zwsichen Schleiermacherstraße und Heideplatz unterbrochen. Sobald die Kanalsanierung abgeschlossen ist, wird dieser Bereich als letzter der vier ebenfalls umgebaut. Die Stadt Frankfurt investiert zirka 260.000 Euro.

Nach dem Umbau entsprechen die Kreuzungsbereiche rund um den Heideplatz den gesetzlich vorgegebenen Anforderungen der Barrierefreiheit. Hierfür werden unter anderem die Bordsteine und Gehwege abgesenkt, um insbesondere Menschen mit eingeschränkter Mobilität das Überqueren der Fahrbahn zu erleichtern. Die Absenkung auf Fahrbahnniveau schafft dabei Rollstuhlfahrern, Menschen mit Gehhilfen, aber auch Eltern mit Kinderwagen stufenfreie und sichere Wege.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro