Blaualgen in Kesselbruchweiher gefährlich für Mensch und Tier

Oberrad
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Abteilung StadtForst des Grünflächenamtes meldet ein verstärktes Auftreten von Blaualgen (Cyanobakterien) im Wasser des Kesselbruchweihers im Revier Oberrad.

Das beliebte Ausflugsziel im Frankfurter Stadtwald ist bekannt für sein reichhaltiges Vogel- und Wasserleben. Die nun festgestellte Vermehrung der Blaualgen kann bei Aufnahme und bei bloßem Kontakt zu Durchfall, Vergiftungserscheinungen und Ausschlag führen.

Es wird daher dringend empfohlen, Hautkontakt zu vermeiden und Hunde am Gewässer an der Leine zu führen. Reiterinnen und Reiter sollten ihre Pferde ebenfalls vom Kesselbruchweiher fernhalten.

Das Füttern von Wasservögeln ist grundsätzlich untersagt, da das Futter das Algenwachstum und die Blaualgenvermehrung weiter fördert. Auch die Wasservögel können infolge der Bakterienbelastung erkranken und daran verenden.

Weitere Informationen beim Grünflächenamt, Abteilung StadtForst, Telefon 069/212-33820.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro