Und die wünschten sich unter anderem eine mobile Plattform für Freizeit, Workshops, Gaming oder Kreativaktionen. Der Wunsch wurde Wirklichkeit: Zwölf Meter lang, außen bunt und innen gemütlich – aus einem ehemaligen Bücherbus wurde unter Mitwirkung der Zielgruppe das Mobil der Dream Academy. Mit Spielkonsolen, einem großen Bildschirm, Werk- und Arbeitsplätzen und Sitzecke.

Aktueller Halt des Dream-Mobils ist der Gravensteiner Platz in Preungesheim. Dort freut sich der Bus bis Mittwoch, 15. September, auf Besucherinnen und Besucher zwischen 14 und 18 Jahren. Geöffnet ist täglich von 13 Uhr bis 19 Uhr. Der Bus soll Treffpunkt im Stadtteil sein und wird von Workshop- und Veranstaltungsangeboten flankiert. So steht Nähen auf dem Programm, Kosmetik wird selbst hergestellt, Angebote rund um Film und Musik werden geboten.

Infos gibt es auf der Homepage der Stadtbücherei und tagesaktuell auf dem Instagram-Kanal der Frankfurt Dream Academy. Für den Besuch gelten die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen, der Zutritt wird entsprechend geregelt.

Die Frankfurt Dream Academy ist ein Projekt der Stadtbücherei Frankfurt in Kooperation mit dem Frankfurter Verein SocialTech und der Wiesbadener Agentur Creators Collective. Ziel ist es, Jugendlichen milieuübergreifend in den Stadtteilen partizipative Angebote zu machen, die für sie attraktiv und gleichzeitig dazu geeignet sind, den Auf- und Ausbau wichtiger Zukunftskompetenzen zu unterstützen. Das Projekt wird von der Kulturstiftung des Bundes im Fonds „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ gefördert. Nach seinem Halt in Preungesheim zieht der Bus weiter nach Fechenheim.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro