Einbau eines Rollstuhlkarussells im Grüneburgpark

Westend
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Grünflächenamt plant, im Grüneburgpark ein Rollstuhlkarussell aufzustellen. Es wird baugleich zu dem Spielgerät sein, das kürzlich im Waldspielpark am Goetheturm bereits aufgebaut wurde.

Das Rollstuhlkarussell ist eine gute Ergänzung des vorhandenen Spielangebots auf dem Südspielplatz. Es ermöglicht mobilitätseingeschränkten Kindern das gemeinsame Karussellfahren mit weiteren Kindern und fördert somit die Inklusion auf ideale Weise.

Das Karussell sowie der umgebende Fallschutz werden anteilig aus Mitteln des Ortsbeirats 2, vom Verein KIAN sowie der Leberecht-Stiftung finanziert. Der Verein KIAN, welcher der Initiator des Projekts ist, sowie die Leberecht-Stiftung setzen sich für die Inklusion und Integration von Menschen mit Einschränkung und benachteiligter Kinder ein.

Die fachliche Betreuung des Projekts erfolgt durch das Grünflächenamt. Die Bauarbeiten für den Einbau des Karussells beginnen voraussichtlich Anfang September, so dass das Karussell im Oktober für die Nutzung freigegeben werden kann. Während der Bauzeit wird die Baustelle durch einen Bauzaun abgesperrt.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro