Motorradfahrer flüchtet mit hohem Tempo vor Polizeikontrolle

Blaulicht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Mittwochabend um 20:15 Uhr hatte sich ein bislang unbekannter Fahrer eines Motorades auf der BAB3/B45 einer polizeilichen Kontrolle entzogen und war mit rasantem Tempo bis nach Hainburg geflüchtet, wo er letztlich entkam. Die Beamten der Polizeiautobahnstation Frankfurt hatten das Zweirad auf der BAB Richtung Würzburg am Parkplatz Hainbach kontrollieren wollen.

Von hier fuhr der unbekannten Mann aber einfach los, ohne den polizeilichen Weisungen nachzukommen. Nun ging es mit hohem Tempo bis zur B45 Richtung Mühlheim, dann über die L3416 nach Hainburg. Dort wendete er abrupt und entkam schließlich der Streife. Sowohl auf der Autobahn, als auch im weiteren Verlauf der Strecke drückte der Motorradfahrer ordentlich aufs Gas und nahm dabei auch gefährliche Manöver mit anderen Verkehrsteilnehmern in Kauf. Die Polizei bittet nun Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zum Fahrzeug, der Bekleidung des Fahrers oder ggf. der weiteren Flucht nach Ende der Verfolgung machen können bzw. selbst Geschädigte der gefährlichen Fahrmanöver des Motoradfahrers sind, sich zu melden.

Bei dem Motorrad handelt es sich um eine Suzuki Supersportler GSX-R 1000 mit DI-Kennzeichen. Angaben zum Fahrer: schwarze Bekleidung, dunkler Helm, vermutlich Motorradstiefel. Hinweise nimmt die Polizeiautobahnstation Frankfurt unter der Rufnummer: 069 - 755 46400 entgegen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro