Stadt Frankfurt unterstützt Leistungssport

Sport
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Leistungsgemeinschaften Eintracht Frankfurt, LG Rudern, LG Schwimmen, LG Wasserspringen, LG Turnen/Trampolin, LG Radsport, LG Fechten und LG Eisschnelllauf/Eiskunstlauf erhalten zusammen einen städtischen Zuschuss in Höhe von 274.000 Euro.

Die Sporteinrichtungen Olympiastützpunkt Hessen, LSB Hessen, Volleyballinternat, Stützpunkt Karateverband, Judoverband und Hessischer Leichtathletikverband bekommen städtische Fördermittel von insgesamt 43.000 Euro.

Auch Amateurvereine, die in der ersten Bundesliga vertreten sind, werden mit einem Gesamtbetrag von 11.000 Euro unterstützt. Es sind vielfältige Sportarten wie Trampolin, Bowling, Rollstuhl Tischtennis, Squash, Showdown, Hockey, Cheerleading, Kunstturnen und Rhythmische Sportgymnastik vertreten.

Der Magistrat hat einem städtischen Zuschuss für in Höhe von insgesamt 328.000 Euro zugestimmt und der Stadtverordnetenversammlung eine Vorlage zur Beschlussfassung zugeleitet.

Sportdezernent Markus Frank sagt: „Als Sportstadt haben wir den Breitensport, aber auch den Leistungssport im Blick. Wir unterstützen die Leistungsgemeinschaften der Vereine, um den talentierten Athletinnen und Athleten gute Trainingsbedingungen zu ermöglichen.“

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro