Wirtschaft

Am Sonntag, 1. Mai, ging das erste klassische Volksfest nach der langen Coronapause zu Ende. Nach einem regnerischen Startwochenende bescherte der Wettergott der Dippemess wunderbare Sonnentage bei frühlingshaften Temperaturen. Die Besucherinnen und Besucher kamen in Scharen auf den Festplatz am Ratsweg und sorgten für einen mutmachenden Auftakt in die Volksfestsaison.

Im vergangenen Sommer hat die VGF die ersten zwei neuen Mittelteile ihrer „U5"-Wagen vorgestellt, mit denen die U-Bahnen dieses Typs auf 75 bzw. 100 Meter langen Einheiten verlängert werden können. Inzwischen hat die VGF sechs Mittelteile in Betrieb, sie fahren in drei 100-Meter-Zügen auf der Linie U4. Ein siebtes Fahrzeug wird gerade in der Zentralwerkstatt auf seinen Einsatz vorbereitet. Nach aktuellem Stand sollen die letzten der 23 bestellten Mittelteile im Januar 2023 geliefert werden.

Mit hohen Fallzahlen durch die rasche Verbreitung der Omikron-Variante hat die Corona-Pandemie auch im Februar erhebliche Auswirkungen auf die Gäste- und Übernachtungszahlen in Frankfurt gehabt. Es gab jedoch im Vergleich zum Vorjahresmonat kein Übernachtungsverbot für touristisch motivierte Reisende, weshalb im Februar 2022 in Frankfurt mit 188.520 Gästen (+ 165,9 Prozent) und 358.355 Übernachtungen (+ 132,7 Prozent) eine deutliche Steigerung verzeichnet werden konnte.

Wirtschaftsförderung Frankfurt ruft kreative Akteure aus der Fashionbranche zur Einreichung von Partnerkonzepten für die Frankfurt Fashion Week auf. Vom 20. bis 26. Juni findet die Frankfurt Fashion Week statt. Neben den Textil-Leitmessen in der Messe Frankfurt und der auf nachhaltige Mode fokussierten Messe Neonyt sind zahlreiche weitere Events in der Stadt geplant: Ausstellungen, Shows, Talks und mehr zum Thema Nachhaltigkeit, Mode, Lifestyle und Fashionkultur.

Die Frankfurter Hotellerie unterstützt mit zahlreichen Zimmerkapazitäten Flüchtlinge, die aus der Ukraine vor dem russichen Angriffskrieg fliehen.

Inbetriebnahme der Halle mit Kelsterbachs Bürgermeister / Vom städtischen Bauhof genutzt 

Bald beginnt auch in Frankfurt wieder die Saison des Eichenprozessionsspinners. Der Kontakt mit ihm kann allerdings gefährlich werden. Das Grünflächenamt will deshalb am Mittwoch, 4. und Donnerstag, 5. Mai, vorbeugend auf etwa 217 Hektar Stadtwald die Baumkronen besprühen. Als erstes sind der Fechenheimer und Enkheimer Wald sowie der Riederwald an der Reihe.

Führungszeugnis, Meldebescheinigung oder Melderegisterauskunft – für viele Dokumente müssen Einwohnerinnen und Einwohner nicht mehr das Bürgeramt besuchen. Die Online-Angebote der Behörde wachsen stetig. Wer dabei jedoch nicht genau hinschaut, kann schnell draufzahlen. So ergeht es auch einigen Frankfurterinnen und Frankfurtern. Online-Anbieter wie „meldebescheinigung.eu“ werben damit, die Meldebescheinigung in nur zwei Minuten von zu Hause aus beantragen zu können.

Mainova ist mobil in Frankfurt und dem Umland unterwegs, um ihre Kunden vor Ort zu beraten. Das Main Info Mobil des regionalen Energiedienstleisters kommt am Dienstag, 3. Mai, nach Frankfurt, wo es von 10 bis 14 Uhr am Willy-Brandt-Platz zu finden ist.

Bis vor kurzem war die Pandemie noch das alles beherrschende Thema in der Querdenkerszene. Doch auch ihre Agenda wird zunehmend durch den russischen Überfall auf die Ukraine bestimmt. Ein Teil der Querdenker ist weniger aktiv, weil die angebliche „Corona-Diktatur“ als Thema wegzubrechen droht. Ein anderer Teil sieht in dem Krieg den Beleg für eine „universelle Weltverschwörung“; und die dritte Gruppe bekennt sich offen zu Putin, sieht in ihm ihren „Heilsbringer“.

Der Regionalrat Oberrad lädt zur Fahrradcodierung anlässlich des Marktfestes am Samstag, 30. April, von 10 bis 14 Uhr am Buchrainplatz ein. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) versieht private Fahrräder mit einer speziellen Registrierungsnummer (Codierung). Bitte Personalausweis und nach Möglichkeit den Kaufbeleg mitbringen. Die Fahrradannahme ist von 10 bis 13 Uhr möglich. Carbonräder und Leichtfahrräder können nicht codiert werden. Das Angebot ist kostenfrei.

Seit dem 3. April sind nach dem Verzehr von Speisen in einem einzigen Frankfurter Restaurant mindestens 65 Personen an einer Magen-Darm-Erkrankung erkrankt. Nach Bekanntwerden des Ausbruches hat die Lebensmittelüberwachung des Ordnungsamtes unverzüglich Lebensmittelproben vor Ort entnommen. Das Restaurant wurde am 19. April amtlich geschlossen, nachdem die Betreiberin bereits am 18. April freiwillig ihre Lokalität schloss.

Das Frankfurter Kinderbüro lädt 21 Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 16 Jahren ein, sich zu Beraterinnen und Beratern für Schülerinnen- und Schülervertretungsarbeit (SV-Arbeit) ausbilden zu lassen. Die fünftägige Ausbildung findet erstmals unentgeltlich für Frankfurter Schülerinnen und Schüler statt und wird durch das SV-Bildungswerk durchgeführt.

Welche sozialen Berufe es gibt und welche Möglichkeiten sie bieten, ist Thema des nächsten abi» Chat am 2. März 2022. 

Die Lehre an Hessens Hochschulen wird im Sommersemester 2022 wieder in Präsenz stattfinden.

In zwei Online-Veranstaltungen im Rahmen der „Frankfurter Ausbildungstage 2022“ vom 8. bis 18. Februar, können sich interessierte junge Menschen einen Einblick in die vielfältigen Arbeitsgebiete bei der Agentur für Arbeit verschaffen.

Foto: © AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN

Ausbildung

Zwei starke Partner in der Ausbildung von Pflegefachkräften – das AGAPLESION BILDUNGSZENTRUM FÜR PFLEGEBERUFE RHEIN-MAIN und das Bildungszentrum des Frankfurter Verbandes für Alten- und Behindertenhilfe e.V. – wollen künftig einen gemeinsamen Weg beschreiten: Zum 1. April 2022 bringt der Frankfurter Verband als neuer Mitgesellschafter sein Bildungszentrum für Pflegeberufe in das AGAPLESION BILDUNGSZENTRUM ein. Durch diese Zusammenführung entsteht die mit insgesamt 350 Plätzen größte Ausbildungsstätte für Pflegefachkräfte in Frankfurt.

Ende der Woche erhalten die hessischen Schülerinnen und Schüler ihre Halbjahreszeugnisse. Dann wird klar, wer sich bis zu den Sommerferien ins Zeug legen muss, um die eine oder andere Note zu verbessern.

VHS lädt zu einem kostenfreien Online-Vortrag zur aktuellen Lage in der Ukraine ein. Aus aktuellem Anlass öffnet die Frankfurter Volkshochschule (VHS) am Freitag, 18. März, um 19 Uhr zum dritten Mal ihr Studium Generale für einen kostenfreien Online-Vortragsabend zur aktuellen Lage in der Ukraine.

Der Begriff „Inklusion" ist in aller Munde, nicht zuletzt durch die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Es geht bei dem Konzept um die Teilhabe für alle in einer Gesellschaft. Auch die Frankfurter Volkshochschule (VHS) wird in Zukunft inklusiver sein.

Aus aktuellem Anlass öffnet die Frankfurter Volkshochschule (VHS) am Dienstag, 8. März, um 19 Uhr, zum zweiten Mal ihr Studium Generale für einen kostenfreien Online-Vortragsabend zur aktuellen Lage in der Ukraine.

Ab Dienstag, 1. März, startet an der Frankfurter Volkshochschule (VHS) der Kurs „Strategisches Konfliktmanagement“.

Der Frühling naht. Die Frankfurter Volkshochschule (VHS) freut sich, die ersten Informationen zu ihrem neuen Garten-Basiskurs zu veröffentlichen.

Intensiv, vielschichtig und informativ können im Rahmen von zwei neuen Bildungsurlauben der Frankfurter Volkshochschule (VHS) besondere Facetten des Frankfurter Stadtgeschehens mit direkten Einblicken ins Frankfurter Rathaus und ins Verkehrsdezernat erlebt werden.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Veranstaltungskalender