Zehn Jahre Gründerfonds: Ein Erfolgsmodell der Stadt

Wirtschaft
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In einer virtuellen Pressekonferenz hat Wirtschaftsdezernent Markus Frank gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Frankfurt, der Frankfurt School Financial Services, der Bürgschaftsbank Hessen und dem Gründerfondsbüro am Montag, 1. März, die frisch gedruckte Jubiläumsbroschüre zum zehnjährigen Frankfurter Gründerfonds vorgestellt.

Titelseite-Broschüre-Frankfurter Gründerfonds_Copyright_WiFö.jpg

Stadtrat Markus Frank betonte, dass der Frankfurter Gründerfonds ein Erfolgsmodell mit Alleinstellungsmerkmal sei: „Neben der Sicherheit für junge Unternehmen durch eine Bürgschaft, ist vor allem die kostenfreie Beratung der entscheidende Faktor, der den Frankfurter Gründerfonds zu einem Erfolgsprogramm macht. Die Gründerinnen und Gründer werden von Fachexperten auf ihr erstes Bankgespräch vorbereitet und dann regelmäßig während der gesamten Kreditlaufzeit begleitet. Bereits seit zehn Jahren unterstützt der Fonds Gründerinnen und Gründer bei der Finanzierung ihrer Geschäftsideen – mit sehr guten Ergebnissen.“

„Dass es den Frankfurter Gründerfons bereits seit zehn Jahren gibt, zeigt, dass es sich hier um ein Erfolgsprogramm für Gründerinnen und Gründern handelt. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Frankfurt School und der Bürgschaftsbank Hessen junge Unternehmen bei der Finanzierung ihrer Geschäftsidee unterstützen zu können“, sagt Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt.

Karsten Otto, Geschäftsführer Otto ID Solutions und Gewinner des Frankfurter Gründerpreises 2019 nutzte den Fonds und brauchte diesen schnell: „Wir brauchten relativ rasch liquide Mittel für eine Auftragsfinanzierung, da war der Gründerfonds exakt das richtige Programm für uns“. Otto ID Solutions berät zu individuellen Prozessen der digitalen Produktverfolgung für Rettungsdienst, Feuerwehr, Katastrophenschutz oder Krankenhäuser mit dem Einsatz von Radio Frequenz Identification (RFID). Damit wird erkannt und ausgewertet, welche Produkte nach einem Einsatz verbraucht wurden und wieder aufgefüllt werden müssen.

In der Jubiläumsbroschüre werden die Leser von Stadtrat Frank Vizepräsidentin Fatma Dirkes, Direktorin International Advisory Services, Frankfurt School of Finance & Management und Sven Volkert, Geschäftsführer Bürgschaftsbank Hessen begrüßt. Nach der Einführung ist ein Interview mit Geschäftsführer Schwebel und Martin Cremer, Managing Director FS Impact Finance nachzulesen. Neben dem Start und Erfolg des Projekts werden auch die Akteure und das Gründerfondsbüro als zentrale Leitstelle vorgestellt sowie zehn Frankfurter Unternehmen, die durch den Fonds mit Bürgschaften gefördert wurden.

Die Zahlen, die in der Broschüre abgedruckt sind, sprechen für sich:  Den Frankfurter Gründerfonds gibt es seit Juni 2010. Seitdem wurden 111 Unternehmen gefördert, mit einem Fondsvolumen von 3.000.000 Euro, mehr als 600 Arbeitsplätze geschaffen sowie 1430 vierteljährliche Nachcoachings durchgeführt.

Mehr Infos zum Frankfurter Gründerfonds sowie die Broschüre zum Download gibt es unter https://frankfurt-business.net/existenzgruender/frankfurter-gruenderfonds/ im Internet. Sie liegt ebenfalls als PDF bei.

Foto: Titelseite der Broschüre. Foto: Wirtschaftsförderung Frankfurt

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro