GFJ ESG Acquisition I SE notiert im Regulierten Markt in Frankfurt

Wirtschaft
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die GFJ ESG Acquisition I SE (ISIN: LU2358378979) notiert seit Dienstag (19.10.) im Regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse.

Bei dem Unternehmen handelt es sich um eine SPAC – eine Special Purpose Acquisition Company. Die Emittentin strebt eigenen Angaben zufolge einen Zusammenschluss mit einem europäischen Unternehmen im ESG-bezogenen Technologiesektor an, das den Weg zur Dekarbonisierung unterstützt.

Zum Handelsstart notierten die Aktien bei 9,99 €, der Ausgabepreis lag bei 10,00 €. Begleitet wurde das Listing von J.P. Morgan, die gleichzeitig als Designated Sponsor im Xetra-Handel agiert. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die Baader Bank.

Ein SPAC-Listing ist eine Alternative zum klassischen IPO (Initial Public Offering). Bei einer SPAC handelt es sich um eine Mantelgesellschaft ohne eigenes operatives Geschäft. Ziel ist es, durch ein Listing Kapital aufzunehmen und mit den Erlösen innerhalb eines begrenzten Zeitraums ein nicht-börsennotiertes Unternehmen zu übernehmen und es mittelbar an die Börse zu bringen. Nach Abschluss der Transaktion ist das akquirierte Unternehmen indirekt über die SPAC an die Börse gebracht worden.  

Weitere Informationen zu einem SPAC-Listing und den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro