Vorsprung Frankfurt - Polizei

Der Wurfsack ergänzt die Ausrüstung verschiedener Fahrzeuge der Feuerwehr Frankfurt und der Hilfsorganisationen. Neben dem Einsatzpersonal des Notarzteinsatzfahrzeuges vom ASB und einer Rettungswagenbesatzung von der Johanniter-Unfall-Hilfe, waren in Vertretung der Leistungserbringer Thomas Müller-Witter (Geschäftsführer ASB), Ulrike Reinisch (Rettungsträger) und Thorben Schemmel (Projektteam der Berufsfeuerwehr Frankfurt) bei der Übergabe und Indienststellung vor Ort. © Feuerwehr Frankfurt

Die Feuerwehr Frankfurt hat ihre Ausrüstung zur Wasserrettung erweitert. Ab sofort stehen den Einsatzkräften neue Wurfsäcke zur Verfügung, die eine schnelle und unmittelbare Hilfe bei der Menschenrettung aus Gewässern ermöglichen. Diese Maßnahme dient dem besseren Schutz der Bevölkerung und der Optimierung der Rettungsmöglichkeiten bei Wasserrettungseinsätzen.

Nachdem in der vergangenen Woche bundesweit Bauernverbände zum Protest gegen geplante Sparmaßnahmen der Bundesregierung aufgerufen hatten, fanden am Montag hessenweit zahlreiche friedliche Versammlungen statt, die von Polizei und Versammlungsbehörden eng begleitet wurden und teilweise noch andauern. Die Schwerpunkte lagen dabei in den Bereichen Wiesbaden, Ost-, Nord- sowie Mittelhessen.

Foto: Feuerwehr Frankfurt

Die Silvesternacht begann für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Frankfurt am Main ruhiger als im vergangenen Jahr. Im Zeitraum zwischen 14:00 Uhr und 00:00 Uhr wurden 43 Feuerwehreinsätze registriert. Der Rettungsdienst wurde zu 108 Notfällen gerufen. Am 31.12.2022 verzeichneten wir in diesem Zeitraum bereits 59 Feuerwehr- und 146 Rettungsdiensteinsätze.

Der Jahreswechsel steht vor der Tür. Unter dem Motto "Gemeinsam verantwortungsvoll und sicher feiern" gibt die Frankfurter Polizei allgemeine Sicherheitshinweise für die Bürgerinnen und Bürger und informiert über ihr Einsatzkonzept für einen friedlichen und sicheren Jahreswechsel.

Kontrollen im Bahnhofsviertel dienen dem subjektiven Sicherheitsempfinden der Menschen, die sich dort aufhalten. Die Maßnahmen der Stadtpolizei sollen hierbei Gesetzesverstöße präventiv vermeiden. Auf ihren Fußstreifen erleben Stadtpolizistinnen und Stadtpolizisten nicht selten Kurioses. So auch in Bezug auf den Besitz von Drogen, denn wenn die Stadtpolizei ums Eck kommt, nehmen Menschen, die Drogen mit sich führen, nicht selten Reißaus.

In den frühen Morgenstunden des 28. Dezember 2023 kam es auf der Bundesautobahn 3 unmittelbar vor der Anschlussstelle Kelsterbach in Fahrtrichtung Würzburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem beide Beteiligte schwer verletzt wurden. Gegen 03.30 Uhr befuhr eine 51 Jahre alte Frau mit ihrem PKW, einem Land-Rover, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung die Zufahrt der Anschlussstelle Kelsterbach und in der Folge die Bundesautobahn 3 in Richtung Würzburg.

Wie berichtet, kam es am Sonntag, den 10. Dezember 2023, im Bereich Dom / Römer zu einer gefährlichen Körperverletzung. Zwei bislang unbekannte Täter griffen den 32-jährigen SPD-Stadtverordneten Omar Shehata an, welcher diese beim Rauchen in einer U-Bahn erwischt und angesprochen hatte. Am Dienstag erkannte der Geschädigte die Täter wieder.

Weitere Beiträge ...

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro